Veganes Hundefutter – Erbseneintopf

Heute habe ich mal wieder einen ganzen Topf Hundefutter für Gizmo vorgekocht. Da ich im Ausland nicht immer an pflanzliches Trockenfutter komme, ist das Selber Kochen eine prima Alternative. Denn Hunde brauchen Proteine & Liebe – kein Fleisch .

Die Mengenangaben richten sich nach 1 Tagesration für einen 15 Kg schweren Hund. Achte bitte beim Kochen auf die Richtige Menge der Zutaten sowie der Zugaben von Öl und All- In Veluxe. Natürlich kannst du das Fressen auch für mehrere Tage vorkochen. Gekühlt hält es sich ca. 3-4 Tage.

Mehr Informationen zum bedarfsgerechten Kochen findest du in meine E-Paper Pflanzliche Hundeernährung.

Veganes Hundefutter – Erbseneintopf

Rezept von Lorena – der vegane vanGang: Rezepte
Portionen

2

Portionen
Zubereitungszeit

15

Minuten
Kochzeit

1

Stunde 

20

Minuten
Kalorienkcal

Ingredients

  • 40 g Vollkornreis

  • 60 g grüne Erbsen 

  • 30 g Zucchini 

  • 30 g Karotten

  • 30 g Sojagranulat (Trockengewicht)

  • 600 ml Wasser

  • 50 g Kichererbsen

  • 10 g Leinöl 

  • 10 g Leinsamen 

  • 10 g All In Veluxe

Directions

  • Den Reis und die Erbsen 1 Stunde im Wasser kochen.
  • Dann die Karotten und die Zucchini klein schneiden und zusammen mit dem Sojagranulat mit in den Kochtopf geben. Den Eintopf nochmal 20 Minuten kochen lassen.
  • Das Fressen auskühlen lassen und im Anschluss pürieren.  So ist es für den Hund leichter verdaulich. 
  • Em Ende den Leinsamen, das Leinöl sowie die passenden Menge All-In Veluxe unterrühren. Kichererbsen oben drauf geben & der Hundeeintopf kann deinem Vierbeiner serviert werde

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*